Prof. Dr. Dr. h. c. Bernd Stauss Forschung für Service, Konsumentenverhalten und Marketing
Prof. Dr. Dr. h. c. Bernd Stauss Forschung für Service, Konsumentenverhalten und Marketing

"Das perfekte Geschenk – Zur Psychologie des Schenkens"

Schenken ist in ökonomischer Hinsicht ein bedeutsames Feld des Konsumentenverhaltens. Das gilt nicht nur im Hinblick auf das Weihnachtsfest, das als wichtigster Konsumanlass für Geschenke manchen Branchen ein Viertel des Jahresumsatzes beschert. Denn geschenkt wird während des ganzen Jahres: zu Geburt und Taufe, Kommunion und Konfirmation, zum Schulanfang und bestandenem Examen, zu Verlobung und Hochzeit, zu Geburtstagen, als Mitbringsel – oder auch nur so. Zudem ist Schenken ein sehr wichtiges psychologisches und soziales Phänomen, das einerseits auf Freiwilligkeit beruht, andererseits aber auch eine Pflicht darstellt und die Beteiligten nötigt, bestimmte Regeln einzuhalten. So ist Schenken keineswegs immer mit Freude verbunden, sondern auch mit Stress bei der Suche nach einem perfekten oder zumindest zufriedenstellenden Geschenk und Enttäuschungen, wenn Geschenke misslingen.

 

Das Buch präsentiert zentrale Ergebnisse der psychologischen Forschung zum Schenken. Diese geben Antworten u.a. auf folgende Fragen:

  • Welche 'heimlichen' Regeln des Gebens und Nehmens befolgen wir?
  • Welche Botschaften senden wir mit unseren Geschenken?
  • Wie beeinflussen bestimmte Eigenschaften – wie die Höhe des Preises oder das Einfühlungsvermögen – die Zufriedenheit mit einem Geschenk?
  • Welche Fehler sollten man beim Schenken in romantischen Beziehungen vermeiden?
  • Wann ist ein Geldgeschenk angebracht und wann nicht?

Die Präsentation der psychologischen Schenkforschung wird ergänzt durch Textauszüge aus der belletristischen Literatur. Zitate aus Werken von Autoren wie Paul Auster, Per Olov Enquist, Jonathan Franzen, Margaret Mitchell, Thomas Mann, Eugen Roth und Ludwig Tieck verdeutlichen  die wissenschaftlichen Erkenntnisse und lassen uns das Erleben beim Geben und Nehmen auch emotional nachvollziehen. 

 

Inhalt

  1. Schenken: Freude, Pflicht und Frust
  2. Geschenk und Gegengeschenk: Die Reziprozitätsregel
  3. Die Bewertung des Geschenks: Der Empfänger entscheidet, nicht der Geber
  4. Der finanzielle Wert des Geschenks: Can't Buy me Love?
  5. Der emotionale Wert des Geschenks: Einfühlungsvermögen, Überraschung, Opfer
  6. Geschenke als Informationsmedien: Was sie über den Geber und die Beziehungen zum Empfänger aussagen
  7. Geschenke in romantischen Beziehungen: Was fördert und was schwächt die Beziehung?
  8. Geschenke an verschiedene Empfänger: Wer kriegt überhaupt etwas und wieviel?
  9. Schwierige Geber und Empfänger: Strategien zur Risikoreduzierung
  10. Geldgeschenke und Gutscheine: Wann sind sie tabu – und wann willkommen?
  11. Geschenkeübergabe und -empfang: Der Augenblick der Wahrheit
  12. Geschenke und Gender: Der Weihnachtsmann ist eine Frau
  13. Geschenke und Kultur: Was gilt global und was regional?

Bestellinformationen

Taschenbuch

 

ISBN: 978-3-662-63619-0

 

Preis: 14,99

 

Weitere Informationen und Bestellung:

Bitte Buchabbildung anklicken

 

E-Book

 

ISBN: 978-3-662-63620-6

 

Preis: 9,99 €

 

Weitere Informationen und Bestellung:

Bitte Buchabbildung anklicken